Friedrich-Zucker-Str. 1 | Tel.: +49 3641 603591 | Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr.: 08.00 – 18.00 Uhr & Mi.: 08.00 – 13.00 Uhr & Sa.: Geschlossen
Virenschutz und Handhygiene

Handhygiene gilt als eine der wichtigsten Maßnahmen, um sich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen.

Sich die Hände mehrmals zu waschen und zu desinfizieren ist in diesen Zeiten besonders wichtig. Die meisten Menschen halten allerdings die alkoholische Händedesinfektion für hautschädigender als die Händewaschung. Dabei ist es gerade umgekehrt. Häufiges Händewaschen führt zu einer starken Beanspruchung der Haut, die Hände werden rissig und die Haut trocknet aus. Bei einer Händedesinfektion ist das nicht der Fall.  Auch hält  die keimreduzierende Wirkung der Händedesinfektion wesentlich länger an. Die richtige Desinfektion dauert 20 bis 30 Sekunden.

Richtiges desinfizieren:

Geben Sie eine ausreichende Menge Desinfektionsmittel in die hohle Hand. Dann reiben Sie sich die Hände so ein, dass die Handflächen und auch die Fingerzwischenräume gut benetzt sind. Dieser Vorgang dauert 20 bis 30 Sekunden. Lassen Sie das Desinfektionsmittel trocknen. So haben Sie eine sichere Wirksamkeit.

Welche Desinfektionsmittel wirken wirklich?

Nicht alle Desinfektionsmittel sind gleichsam wirksam. Die Nachfrage nach Desinfektionsmitteln, sowohl für den privaten Gebrauch als auch im gewerblichen Bereich ist in den letzten Wochen sprunghaft angestiegen.

Es gibt unterschiedliche Desinfektionsmittel. Doch woran soll man sich orientieren, wenn man für zuhause Desinfektionsmittel einkaufen möchte?

Zuerst müssen Sie überlegen, ob Sie ein Mittel für Hände oder Flächen benötigen. Für Händedesinfektionen haben sich alkoholische Hände-Desinfektionsmittel durchgesetzt. Diese Mittel sind gut und schnell wirksam, rückstandsfrei und verdampfen schnell. Ein wirksames Desinfektionsmittel für die Hände sollte mindestens einen Gehalt von 62 Prozent Ethanol aufweisen. Achten Sie auch auf die Deklarierung: begrenzt viruzid ist wirksam gegen behüllte Viren; dazu zählen Coronaviren, inklusive SARS-COV-2.

Bei den Hände-Desinfektionsmitteln kann es aber auch zu Hautunverträglichkeiten kommen. Das hängt dann im Wesentlichen mit den Parfümen oder Farbstoffen zusammen. Sollte die Haut gerötet sein, greifen Sie auf ein anderes Produkt zurück. Auch da hilft Ihnen unsere Apotheke weiter.

Einfache Hygienemaßnahmen kurz zusammengefasst:

  1. Abstand zu Erkrankten einhalten, mindestens einen, besser zwei Meter
  2. regelmäßig und mindestens 20 bis 30 Sekunden lang die Hände waschen, noch besser desinfizieren
  3. nach engem Kontakt mit Erkrankten zusätzlich Hände desinfizieren
  4. Händeschütteln und Umarmungen vermeiden
  5. in Armbeuge husten oder niesen
  6. das Gesicht nicht mit den Händen berühren oder über Augen, Mund und Nase reiben
  7. benutzte Taschentücher sofort entsorgen
  8. Türklinken und Fahrstuhlknöpfe nach Möglichkeit mit dem Knöchel oder dem Ellenbogen berühren, nicht unbedingt mit den Fingerspitzen.

Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns an: In der Apotheke vor Ort sind wir immer für Sie das! Bleiben Sie gesund!